Beratung trifft Trickfilm

Elemente aus Trickfilmproduktionen eignen sich ideal, sich persönlichen Themen und Fragestellungen zu nähern. Auf Grundlage des lösungs- und ressourcenorientierten Ansatzes der systemischen Beratung kann man zum Beispiel

– Handlungsabläufe gestalten
– Lösungen visualisieren
– Symptome oder Gefühle externalisieren und aktivieren
– mit Stellvertreterfiguren agieren
– unterschiedliche Orte und Kontexte gestalten
– Dialoge entwickeln, Alternativen ausprobieren und sprechen
– Aspekte der eigenen Geschichte (neu) erzählen.

Als Stellvertreterfigur kann man z.B. neues Verhalten ausprobieren, Perspektiven entwickeln, Wünsche realisieren. Symptome, Gefühle oder persönliche Anteile werden lebendig und sprechen..und vielleicht sind es bisher nie gehörte Sätze….Vieles ist vorstellbar.

Dieses Angebot braucht etwas Zeit. Sie sollten 20-30 Stunden für eine kleine Trickfilmproduktion einplanen.

„Mit inneren Bildern verarbeiten wir Ereignisse, bereiten Begegnungen vor, lösen Konflikte, gestalten Visionen, blicken auf Vergangenes zurück oder malen uns unsere Zukunft aus.“ (nach Michael White)